Nach Rind und Schwein ist die Biene unser drittwichtigstes Nutztier. Kein Wunder, denn ca. 80 % unserer Kulturpflanzen sind auf Bienen als Bestäuber angewiesen. Wir müssen also etwas unternehmen, um die Bienen zu retten …

Honeybees (Apis mellifera), Foto © mirekkijewski, Fotolia.com
Honeybees (Apis mellifera), Foto © mirekkijewski, Fotolia.com

Als „Gegenleistung“ für den Pollentransport erhalten die Insekten bei den Blütenbesuchen ihre Grundnahrungsmittel – Nektar und Pollen. Dieses über Jahrmillionen gewachsene Zusammenspiel wird heute oft gestört – zum Beispiel durch gefüllt blühende Zierpflanzen, die keine Staubgefäße bilden oder keinen Nektar geben.

Bienen-Pflanzen für den Garten

Nützen Sie die beste Pflanzzeit im Frühjahr und gestalten Sie in Ihrem grünen Reich einen Bienengarten mit blühenden und nektarreichen Gehölzen, Stauden, Kräutern und Zierpflanzen. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, haben wir für Sie einen übersichtlichen Blüten-/Trachtkalender zusammengestellt. Auch Wissenswertes, Interessantes und Fakten rund um die Biene finden Sie in unserem eBook (zur Vollansicht doppelklicken Sie auf das eBook im Kasten).

Durch die Verwendung von Bienenweidepflanzen leisten Sie selbst einen großen Beitrag, damit die wichtigen Bestäuber genug Nahrung und Lebensraum in unseren Gärten finden.

Interessante Informationen rund um das Bienenleben in der Stadt sowie Veranstaltungstermine rund um unsere wichtigen Bestäuber finden Sie auf unserer Partner-Website stadtbienen.net