Salat der drei Schwestern © AnjelaGr, iStockphoto.com
Salat der drei Schwestern © AnjelaGr, iStockphoto.com

Wussten Sie, dass schon die amerikanischen Ureinwohner das Prinzip der Mischkultur kannten? Sie haben Mais, Bohnen und Kürbisse gemeinsam angebaut. Diese Pflanzen unterstützen einander gegenseitig im Wachstum: Mais bildet das Klettergerüst für die rankenden Bohnen. Bohnen sind Hülsenfrüchte – Knöllchenbakterien an ihren Wurzeln binden den molekularen Luftstickstoff (N2) und machen ihn als Ammoniak (NH3) bzw. Ammonium (NH4+) im Boden für die anderen Pflanzenarten verfügbar. Die Blätter der Kürbisse bedecken den Boden dicht, schützen ihn so vor dem Austrocknen und lassen kein Unkraut aufkommen.
Widmen Sie doch dieses Jahr ein Probe-Beet der amerikanischen „Ur-Mischkultur“. Alle drei Gemüsearten können Sie entweder Anfang/Mitte Mai direkt säen oder ab März/April in Töpfen auf der Fensterbank vorziehen.

Alles Gut und schön. Was aber machen Sie dann mit der erfolgreichen Ernte? Wie wär’s mit einem traditionellen, mexikanischen „Salat der drei Schwestern”? Hier kommt das Rezept. Und für all jene, die sich gleich an die Arbeit machen und nicht auf die Ernte im eigenen Garten warten wollen, gibt’s die Angaben für Bohnen und Mais auch in Dosen-Mengen:


Salat der „Drei Schwestern“

Zutaten:

1 kg Kürbis, z. B. der Sorte ‘Butternut’
400 g (1 Dose) Weiße Cannellini-Bohnen (gekocht, abgetropft)
400 g (1 Dose) Zuckermais (gekocht, abgetropft)

3 Tassen Rucola

½ Tasse Basilikum, frisch, gehackt
½ Rote Zwiebel, in feine Ringe geschnitten
2 EL Olivenöl
Balsamico-Vinaigrette

Zubereitung:

1. Backrohr auf 180 °C vorheizen.
2. Den Kürbis schälen und entkernen. Das Fruchtfleisch in 2 cm große Würfel schneiden mit dem Olivenöl verrühren und auf ein gefettetes Backblech verteilen. Mit Alufolie bedecken und im vorgeheizten Backrohr ca. 20 Minuten backen, bis der Kürbis weich ist (nicht zu lange!). Anschließend ohne Folie nochmals für 10 Minuten im Ofen garen, sodass die Kürbiswürfel eine goldbraune Farbe annehmen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
3. Kürbis, Cannellini-Bohnen, Zuckermais, Zwiebel, Basilikum, und Balsamico-Vinaigrette in einer Schüssel vermischen und zugedeckt 2–4 Stunden ziehen lassen.
4. Direkt vor dem Servieren die gewaschenen Rucola-Blätter unter den Salat mischen.