Wer im Gartenbau Höheres anstrebt, Verantwortung für den Betrieb und wertvolle Kulturen übernehmen sowie Lehrlinge ausbilden will, legt als Krönung seiner Ausbildung die Prüfung zum Gärtner-Meister ab.

Derzeit gibt es in Österreich zwei Wege zum Meister. Die Berufspraxis nach abgeschlossener Facharbeiterprüfung dauert in der Regel drei Jahre (länderspezifisch). Berufsbegleitend besuchen die Facharbeiter den Meisterkurs oder die Meisterschule, um optimal auf die Herausforderungen der Meisterprüfung vorbereitet zu sein.

© ESB Professional/Shutterstock.com
© ESB Professional/Shutterstock.com

 

Meisterkurs

Der modulare Meisterkurs umfasst 520 Unterrichtseinheiten (UE), er wird bundesländerübergreifend angeboten. Jedes Modul wird mit einer Prüfung abgeschlossen, danach wird eine Meisterarbeit präsentiert und eine kommissionelle, mündliche Prüfung zum Erlangen des Meisterbriefes abgelegt.

Module:

  • Betriebsführung
  • Recht
  • Agrarpolitik
  • Gartenbauliche Grundlagen
  • Einer aus folgenden Schwerpunkten:
    • Baumschule
    • Gemüseproduktion
    • Zierpflanzenbau
  • Fachliche Wahlfächer im Umfang von 80 UE
  • Ausbilderlehrgang
  • Unternehmerlehrgang mit gartenbaulicher Betriebswirtschaft, Marketing und Verkauf

Zusätzliche Informationen erhalten Sie hier …

Meisterschule

Die Meisterschule wird vom Bildungszentrum Langenlois angeboten. Berufsschul-Absolventen können hier in 8 Monaten (je 2 Teilen zu 4 Monaten) und Fachschul-Absolventen in 5 Monaten (3 Wochen im ersten Teil, 4 Monate im zweiten) die Meisterausbildung abschließen.

Am Ende des 2. Teils können folgende Prüfungen abgelegt werden:

Landwirtschaftliche Gärtner-Meisterprüfung bestehend aus:

  • Projektarbeit („Meister-Hausarbeit“)
  • Schriftlicher Klausurarbeit
  • Kommissioneller, mündlicher Prüfung

und/oder

Gewerbliche Meisterprüfung im Handwerk Gärtner
bestehend aus den Prüfungsmodulen

  • 1: Fachlich-praktische Prüfung („Meisterstück“)
  • 2: Fachlich-schriftliche Prüfung („Klausurarbeit“)
  • 3: Fachlich-mündliche Prüfung
  • 4: Ausbilderprüfung
  • 5: Unternehmerprüfung (wird durch positiven Meisterschul-Abschluss ersetzt)

Detaillierte Informationen zur Meisterschule und zu den aktuell angebotenen Fachbereichen erhalten Sie hier …