Stauden & Blumenzwiebeln

Wie man die Gartenarbeit im Frühling angenehmer macht

Die Frühlings-Gartensaison ist etwas, wofür viele Menschen große Leidenschaft haben – und das aus gutem Grund. Es ist eine herrliche Jahreszeit, in der wir beobachten können, wie die Welt um uns herum zum Leben erwacht. Wenn Sie sich dazu entscheiden die Gartenarbeit selbst anzupacken, können Sie ein Gefühl der Verbundenheit zu Ihrem Heim und der Natur erreichen. Dies kann sehr lohnend sein und die Ergebnisse können sehr schön werden.

Die Gartenarbeit bietet viele wundervolle Dinge, trotzdem aber kann der tatsächliche Vorgang doch auch manchmal wegen lästiger Bedingungen und langen, ermüdenden Arbeitsstunden unangenehm sein. Es ist ja schwere Arbeit, auf dem Boden zu krabbeln und mit den Händen zu arbeiten! Da der Frühling nun gekommen ist, stellen wir hier einige Arten vor, wie Sie sich die Gartenarbeit bequemer machen können.

Gartenhandschuhe © Efraimstochter/Pixabay.com
© Efraimstochter/Pixabay.com


Die richtigen Handschuhe finden

Schutzhandschuhe sind für ausgedehnte Gartenarbeiten absolut unverzichtbar. Und das richtige Paar zu finden, bedeutet mehr als nur ein billiges Angebot vom Regal des nächstbesten Ladens zu schnappen. In Wahrheit sind die Hände der Körperteil, der am allerleichtesten verletzt werden kann, während Sie gärtnern. Sie können sich die Hände an scharfen Dornen aufreißen, sie an Stecken oder Wurzeln aufschürfen, oder Sie können sich Blasen an Ihren Werkzeugen holen. Die gute Nachricht ist jedoch, dass die richtigen Handschuhe dabei helfen können, diese Probleme zu vermeiden. Laut einem Artikel bei Contorion gibt es eine Menge Kriterien, nach denen Handschuhe eingestuft werden, und wenn Sie sich die Zeit nehmen, diese einmal durchzusehen, können Sie Ihre Hände gut schützen.


Die Notwendigkeit weiterer Schutzausrüstung erkennen

Viele Gärtner sehen sich zwar nach den richtigen Handschuhen um, aber da endet die Ausrüstungssuche auch schon. Die verbreitete Meinung ist, dass ein Paar alte Jeans und ein langärmeliges Hemd ausreichend sind – was manchmal auch der Fall ist. Gewöhnliche Kleidung kann jedoch oft auch zu Unbehagen führen. Sie können kalte, nasse, dreckige Stellen auf den Knien bekommen und sich das bequeme Lieblingshemd zerreißen. Dies ist aber völlig unnötig, wenn Sie erkennen, dass es Kleidungsstücke und andere Ausrüstung speziell für die Arbeit draußen gibt! Sie können jederzeit eine leichte, wetterfeste Jacke finden, die Sie schützt. Eine Auswahl an Arbeitsausrüstung bei Screwfix zeigt, dass sogar Hosen mit einer Reihe nützlicher Features für die Gartenarbeit erhältlich sind, wie wetterfestes Material, gut zugängliche Taschen für kleine Werkzeuge und sogar einem verstärkten Kniebereich für die langen Nachmittage des Unkrautzupfens. Kleidungsstücke wie diese können sehr dazu beitragen, dass Sie sich wohl fühlen, wenn es an der Zeit ist, die Arbeit draußen anzugehen.


Eine verlässliche Trinkflasche finden

Viele Leute vergessen dies oft, aber besonders im Sommer ist es wichtig, während der Arbeit immer genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Die Sonne scheint vielleicht stark, es könnte warm sein und Sie verspüren nicht den Drang, ins Haus zu gehen und etwas zu trinken, wenn Sie völlig schmutzbedeckt sind! An heißen Tagen kommt es leicht vor, dass man abgelenkt ist und genug zu trinken vergisst. Daher sollten Sie immer eine Trinkflasche in Ihrer Nähe haben. Comparaboo hat Vergleiche und Erfahrungsberichte von einer Menge verschiedener Optionen, die Ihnen helfen, sowohl gut mit Flüssigkeit versorgt, wie auch bei den neuesten Trends dabei zu sein.

Wenn es darum geht, die Zeit im Garten noch angenehmer zu machen, sind dies nur einige Anregungen, über die Sie nachdenken sollten. Wenn Sie nur ein paar davon beherzigen, können Sie sicherstellen, dass Sie beim nächsten Mal kühl und bequem zur Gartenarbeit schreiten.

– Gastbeitrag Lola Moss –