Weiße Kleider, Kerzen, Freunde, Verwandte und jede Menge Aufmerksamkeit – für viele Mädchen ist der Tag der Erstkommunion ein bedeutender Festtag, an den sie sich lange zurückerinnern. Gerne schmücken sich die jungen Damen an diesem Tag mit einem zierlichen Kranz im Haar. Früher war es traditionell ein Myrtenkranz. Schon seit der Antike gilt die grüne Myrte mit ihren zarten, weißen Blüten als Symbol für Jugend, Reinheit, Schönheit und Jungfräulichkeit. Heute binden wir auch Rosen, Jasmin oder andere, zarte Blüten zu einem fröhlichen Kranz. Zum traditionell weißen Kleid passen alle Farben – hier kann sich das Kind die Lieblingsfarbe oder sogar eine Lieblingsblume wählen. Wird der Kranz am Vorabend oder am Morgen des Festtags aus echten, duftenden Blüten gefertigt, verleiht er der Trägerin Individualität und sie zieht unter Garantie bewundernde Blicke auf sich. Viele Mädchen trocknen den Kranz anschließend und heben ihn lange als Andenken an die Feierlichkeiten auf.

Kopfkranz zur Erstkommunion © meister.pictures
Kopfkranz zur Erstkommunion © meister.pictures
Erstkommunion Kopfkranz-40_MEISTERpictures
Kopfkranz zur Erstkommunion © meister.pictures
Kopfkranz zur Erstkommunion © meister.pictures

 

Sie benötigen:

  • Steckdraht Durchmesser 1,2 mm oder 1,4 mm, 60 cm lang
  • Floral Tape grün, 1 cm breit
  • Frischhaltefolie
  • Sprühflasche mit kaltem Leitungswasser
  • Accessoires wie Perlenschnüre, schmale Satinbänder
  • Blüten und Knospen von kleinblütigen, gut haltbaren Schnittblumen wie Myrte, Baby- oder Sprayrose, Schleierkraut, Bartnelke, Schnittchrysantheme, Bouvardie, Maiglöckchen (Vorsicht: giftig!), Jasmin, Kalanchoe, Levkoje, Statice
  • Gut haltbares Grün als füllendes und abdeckendes Beiwerk: Myrte, Frauenmantel, Bubleurum, Lederfarn, Pittosporum …

Arbeitsschritte:

  • Wickeln Sie ca. 60 cm geraden Steckdraht mit Floratape ab. Floratape ist ein gewachstes Krepppapierband, das Sie im Blumenfachhandel oder auch im Bastelladen kaufen können. Angeboten wird es in grün, braun und weiß. Lösen Sie ein ca. 1 m langes Band von der Florataperolle. Wickeln Sie ein Ende fest um den Draht – durch die Wärme Ihrer Hand wird das Wachsband klebrig. Dann halten Sie mit der linken Hand das Band schräg und beginnen den Draht zu drehen. So wickelt sich das Floratape eng um den Draht. Am Ende wickeln Sie zur Sicherheit nochmals fest und reißen das überschüssige Band einfach ab.
  • Nun können Sie den Draht entsprechend der Kopfform und -größe biegen.
  • Legen Sie eine ca. 50 cm lange Bahn Frischhaltefolie auf den Tisch und bereiten Sie darauf die einzelnen Blüten, Knospen und Blätter vor. Die Stiellänge sollte 3–4 cm betragen.
  • Sortieren Sie die Materialien nach Farbe und Blütenstadium.
  • Sobald eine Reihe abgelegt ist, werden die Blüten mit Wasser besprüht und mit Frischhaltefolie abgedeckt.
  • Beginnen Sie bei geschlossenen Kopfkränzen in der Mitte, wo der Kranz später über der Stirn liegen wird, und arbeiten Sie von dort aus beidseitig symmetrisch nach hinten.
  • Die Materialien werden halbkreisförmig angeordnet und auf der Rückseite flach mit kleinen Blättchen – zum Beispiel vom Lederfarn – abgedeckt.
  • Befestigen Sie die Blütenstiele mit Floratape auf dem abgewickelten Drahtreif.
  • Zum Schluss fügen Sie die beiden Enden des Kranzes mit einer Schleife zusammen. Hier können zusätzlich noch Perlenschnüre eingebunden werden.
  • Im Optimalfall ist das Mädchen anwesend, um den Kranz perfekt an ihre Kopfform anpassen zu können.

 

Tipp:

Wenn Sie den Kranz schon am Vorabend binden, gehen Sie wie oben beschrieben vor und bauen nach der Fertigung mit Steckdraht ein kleines „Gerüst“ um den Kranz. Besprühen Sie abschließend die Blüten mit Wasser. Dann decken Sie den Kranz mit Frischhaltefolie ab und legen ihn über Nacht bei 4–5 °C in den Kühlschrank. Das Drahtgerüst soll verhindern, dass die Frischhaltefolie mit den Blüten in Berührung kommt – so verhindern Sie braune Flecken auf den Blütenblättern.

 

Ein großes DANKE an Ester und ihre Eltern für die unsagbare Geduld bei unserem Fototermin!

 

Mehr Kranz-Ideen aus unserer Floralwerkstatt finden Sie in diesem Buch …

Kränze und Girlanden 
gebunden – gesteckt – geklebt – gewunden

Kaum ein floristisches Werkstück hat eine so lange und symbolhafte Geschichte wie der Kranz. Einfach nachvollziehbare und bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitungen machen es auch ungeübten Hobbyfloristen leicht, prächtige Kränze und Girlanden zu arrangieren – und das mit kleinem Budget. Garten und Natur bieten zu jeder Jahreszeit die passenden Materialien für stimmungsvollen Tisch-, Wand- und Türschmuck.

Aus dem Inhalt
• Blumen, Blätter und Früchte sammeln und vorbereiten
• Kleines Einmaleins des Tisch- und Raumschmucks
• Kränze binden, stecken, kleben und winden – Anleitungen und Profitipps
• Kranzideen und Girlanden für verschiedene Anlässe und die Feste im Jahreskreis

Kränze und GirlandenKränze und Girlanden
von Ing. Barbara P. Meister MA

128 Seiten, Format 17 x 24 cm, broschiert
ISBN 978-3-8404-3011-4
CADMOS Verlag