Früher hat der Seidenbaum (Albizia julibrissin) Urlauber in mediterranen Gegenden erfreut. Heute schmückt der Klimawandel-Gewinner immer häufiger auch nördlich der Alpen kleine und große Gärten mit seinen wunderschönen puderquastenförmigen Blütenständen.

Junge Bäume lassen sich mit der Blüte meist Zeit, bis sie eine Wuchshöhe von 1,5 m erreicht haben. Wer also ab dem Pflanzzeitpunkt auch die Blüten genießen will, ist gut beraten, gleich eine größere Pflanze auszuwählen.

Wichtig ist ein warmer und windgeschützter Standort, dann fühlt sich die exotische Schönheit auch in Ihrem Grünen Reich wohl.
Schützen Sie junge Exemplare im Winter mit einer Lage Reisig im Wurzelballen-Bereich und Winterschutzvlies, das Sie im Gartencenter erhalten. Ältere Bäume vertragen kurzfristig Temperaturen bis minus 15 °C. Kahlfröste über längere Zeit können zu Schäden führen. Schützen Sie den Stamm in besonders exponierten, Lagen mit rauem Klima im Winter mit einer Kokosmatte oder Winterschutzvlies.